19.02.16 – Ice Dukes vs Red Devils (ZEP B)

Die letzten 2 Gegner, die Horgener Dolphins und die Condors, haben wir forfait “besiegt”, da sie leider zu wenige Spieler hatten. Mit den Red Devils stand einer der letzten Gegner auf dem Parkett, der uns den Aufstieg noch streitig machen konnte.

1. Drittel

Man merkte ziemlich schnell, dass die Devils sehr gute Spieler in ihren Reihen haben. Obwohl die Devils nur 8 Spieler waren, wurde unsere defensive am Anfang ziemlich gefordert. Zum Glück schoss Michel aus heiterem Himmel das 1:0, was uns zu mehr Sicherheit verhalf. Es war uns klar, dass wir die Devils laufen lassen müssen, weil sie so wenige Spieler hatten. Wir versuchten daher am Anfang den Puck jeweils ins Drittel über die Band einzuschiessen, so dass die Devils zu mehr Laufarbeit gezwungen wurden. Nach etwa 15 Minuten ging es aber ratz fatz. Beim 2:0 spielte Schmidli hinter dem Tor ein Pass auf Ralph, welcher via Pfosten das Tor erzielte. Beim 3:0 tanzte Schmidli die komplette defensive der Devils aus. Als er eigentlich schon wechseln wollte, liess er von der Mittellinie bis zum Tor 3 Spieler und den Torhüter ins leere laufen, Scooooore! Kurz später spielte Raphi hinter dem Tor auf Ralph, welcher den Puck direkt in den Winkel zog. Beim 5:0 schoss Ralph aufs Tor, den Abpraller nahm Cipo an, spielte wiederum sofort zu Ralph, welcher nur noch ins leer Tor einzuschieben brauchte.

2. Drittel

Im zweiten Drittel merkte man sofort, dass die Devils sich noch nicht aufgegeben haben. Sie kamen in den ersten Minuten zu vielen Chancen, welcher ein Kriesche mit Topparaden zunichte machte. Nach zig Chancen der Devils, konnten wir den Puck nach einem Bully nicht befreien und nun fiel doch noch das 5:1. Das 6:1 fiel unmittelbar danach, als Rotsch an der defensiven blauen Linie die Situation schnell erfasste und einen scharfen Pass auf Raphi spielte. Dieser zog alleine durch und schoss den Puck schliesslich in den Winkel. Danach merkte man, dass das Spiel gelaufen war und die Devils abgeschlossen hatten.

 

3. Drittel

Das letzte Drittel ist schnell erzählt. Alle waren froh, als es vorbei war :-) Das 7:1 erzielte Michel nach einem Abpraller. Das 8:1 erzielt Ralph auf Pass von Raphi. Das 9:1 schoss Pils nach einem solo und das letzte Tor war das 9:2 von den Devils.

 

Fazit

Schlussendlich war der Sieg gegen die Devils ungefährdet, weil wir so gut im ersten Drittel performten. Speziell zu erwähnen möchte ich Kriesche, der in diesem Spiel ein paar sensationelle Paraden zeigte und so die Gegner zur Verzweiflung gebracht hat. Die Devils sind ein gutes Team, aber mit zu wenigen Spielern ist es immer schwierig.

Ergebnis
Ice Dukes vs Red Devils – 9:2

Leave a Reply

Themen
Weiteres