19.01.14 – ZEP vs EHC Züri Lions

Nach 4 Siegen in Folge stand nun heute ein Spitzenkampf an. Nach Verlustpunkten waren wir und die Züri Lions aktuell die Spitzenteams in der Gruppe. Wir wussten also, dass es ein schwieriges Match werden würde. Alex kannte auch einige der Akteure des Gegners und meinte, dass diese Mannschaft sehr gut zusammenspielt und auch exzellente Pässe aus der Verteidigung heraus spielen kann. Trotz des starken Gegners waren wir nach der sehr schönen Serie voller selbstvertrauen und freuten uns auf den Spitzenkampf.

 

1. Drittel

Wir legten anfangs sehr gut los und konnten schon in den ersten Minuten einige gute Akzente setzen. Wir kamen zu Chancen, welche aber nicht mit einem Tor belohnt wurden. Man merkte aber auch schnell, dass die Qualität des Gegners sehr gut war. Hinten bauten sie sauber auf und dann kam ein scharfer und präziser Pass in die Spitze, welche die schnellen Stürmer stets für einen guten Abschluss zu nutzen versuchten. Nach rund einer viertel Stunde konnte Ralph einen einfachen Pass auf Hauri spielen, welcher auf der rechten Seite ohne Gegenwehr die blauen Linie passieren konnte. Da noch immer kein Gegner in Sicht war, schloss er schliesslich mit einem scharfen Slapshot ab und erwischte den Goalie zwischen den Schonern. Danach passierte nicht mehr allzu viel und wir gingen zufrieden mit dem 1:0 in die Kabine.

2. Drittel

Kaum wieder auf dem Eis kassierten wir schon das 1:1. Wir waren in unserem Drittel und spielten dem Gegner den Puck schön auf den Stock und der schloss schliesslich gekonnt ab. Danach fingen die Lions an zu drücken und man merkte immer mehr, dass dies eine Spitzenmannschaft der ZEP C ist. Schliesslich gelang ihnen auch noch das 1:2 und spätestens jetzt war es klar, dass es schwierig werden würde. Wir kassierte in dieser Phase auch einige fragwürdige Strafen (diese gab es aber auf beiden Seiten). Wiederum einige Zeit später konnten wir uns von hinten befreien und Hauri überquerte die blaue Angriffslinie und spielte einen Querpass zu Ralph, welcher den Puck sofort wieder zu Hauri zurück spielte und dieser konnte praktisch ins leere Tor einschieben. Ein super Topf! Nun waren wir natürlich wieder im Spiel, obwohl uns immer wieder mal ein Schnitzer in der Defensive passierte. Nach einem weiteren blöden Fehler in der Abwehr gelang den Lions schliesslich noch der Treffer zum 2:3.

3. Drittel

Nichts desto trotz probierten wir weiterhin zu fighten und zu einem weiteren Tor zu kommen. Die Lions spielten aber sehr abgeklärt. Sie machten es wie wir in den vorigen Matches und konterten aus einer defensiven Grundordnung, wenn sich die Gelegenheit bot. Schliesslich erwischten sie uns, als wir in der offensiven Zone ein Bully hatten und sich ein gegnerischer Spieler direkt nach dem Bully den Puck schnappen konnte und fast alleine auf Kriesche zukam. Nach dem 2:4 mussten wir nun das Risiko erhöhen. Nachdem Bidi noch wunderschön das 3:4 markiert hatte kam nochmals Hoffnung auf, obwohl nur noch wenige Minuten zu spielen waren. Schliesslich kam Kriesche aus dem Tor und wir versuchten mit allen Mitteln noch den Ausgleich zu schiessen. In den letzten Sekunden konnten wir uns nochmal im gegnerischen Drittel festsetzen und konnten noch etwa 3 mal aufs Tor schiessen, bis schliesslich die Lions mit letzter Kraft den Puck aus dem Drittel raushauen konnten. Dies war auch der Schluss des Spiels und wir gingen ein bisschen geknickt vom Spielfeld.

 

Fazit

Insgesamt muss man sagen, dass die Lions verdient gewonnen haben. Mit ein bisschen Glück hätten wir zwar noch ein unentschieden erreichen können, aber wenn man das gesamte Spiel betrachtet, waren die Lions die bessere Mannschaft. Das was uns in den letzten Spiele so stark gemacht hat, nämlich die solide Defensive, war heute leider nicht unser Prunkstück und wir erhielten prompt zu viele Treffer. Hätten wir in der Defensive so wie in den letzten Spielen agiert, wäre heute sogar ein Sieg drin gewesen. Nächste Woche folgt nun eine Doppelrunde und ich hoffe, wir können weiter Punkte sammeln.

Ergebnis
Ice Dukes vs EHC Züri Lions – 3:4

Leave a Reply

Themen
Weiteres