02.12.13 – ZEP vs SC Blue Eagles

Nachdem wir im letzten Spiel eine solide defensive Leistung gezeigt hatten, wollten wir natürlich an dieser Leistung anknüpfen. Heute waren die Blue Eagles an der Reihe, welche momentan auf dem letzten Platz sind. Wie die Tabellensituation jeweils täuschen kann, seht ihr im Spielbericht.

1. Drittel

Die Blue Eagles haben sehr gut begonnen und sie kamen von der ersten Sekunde an mit viel Schwung. Sobald die Eagles in Puckbesitz gelangten, bauten sie ganz ruhig auf. Die Flügel liefen sehr gut und mit viel Speed ein und die Verteidiger lösten mit einem scharfen Pass in die Tiefe aus. Insgesamt konnten wir den Gegner aber in der Anfangsphase gut abwehren, weil wir defensiv sehr gut standen und auch von Anfang an eine defensive Einstellung hatten. Das Tempo war sehr hoch und es war klar, dass die Eagles heute nicht einfach im vorbeigehen zu schlagen sind. Nach einigen kleineren Chancen konnten wir uns in unserem Drittel befreien. Ralph schnappte sich den Puck, befreite über die Bande, umkurvte 2 Leute in der Mittelzone. Inzwischen war Schmidli perfekt mitgelaufen und konnte den Querpass an der blauen Linie mit viel Tempo mitnehmen. Überraschenderweise hatten wir auf einmal eine 2:0 Situation. Da der Goalie, sich bereits anfing zu verschieben, konnte Schmidli mit einem kleinen Haken gekonnt zum 1:0 einschieben. Das Drittel war nun zu Ende und wir gingen Müde aber zufrieden in die Drittelspause.

2. Drittel

Im zweiten Drittel machten die Eagles noch mehr Druck und durch ein paar Fehler in der offensive, kamen die Eagles innerhalb weniger Minuten zu einer 2 gegen 0 und einer 3 gegen 1 Chance, welche Kriesche aber im Stile eines abgebrühten Torwarts abwehrte. Das Spiel war weiterhin sehr ausgeglichen, wobei beide Teams defensiv gut standen. Wir hatten keine wirklich klaren Chancen in diesem Drittel, aber durch eine gute Defensive und auch eine gute Portion Glück, waren wir immer noch 1:0 in Führung.

3. Drittel

Im letzten Drittel merkte man relativ schnell, dass die Luft bei den Eagles draussen war. Am Anfang des Spiels lösten sie noch super schön von hinten aus, was aber nun nicht mehr passierte. Sie spürten langsam aber sicher, dass die Zeit davon rennt und stellten um. Uns war es recht, sie nutzten ihre stärkste Waffe nicht mehr. Ausser einer wirklichen Topchance, welche auf der Linie von Kriesche endete, hatten sie nicht mehr viel vom Spiel. Wir konzentrierten uns vor allem darauf den knappen Vorsprung zu verteidigen und wagten uns nur noch selten in die offensive. Glücklicherweise brachten wir den knappen 1 Tore Vorsprung nach Hause und haben nun nach 3 Spielen 2 Siege auf dem Konto.

Fazit

Die Offensive war wiederum nicht unsere Stärke und im Laufe der Saison könnte das noch zu einem Problem werden. Wenn wir aber weiterhin so gut verteidigen und auch einen Kriesche in Topform haben, dann reichen uns wenige Tore zum Sieg.

Ergebnis
Ice Dukes vs SC Blue Eagles – 1:0

Leave a Reply

Themen
Weiteres