15.12.12 – ZEP vs HC Dragons Züri Unterland

Mein Sohn holt mich ja öfters früh aus dem Bett. Aber um 5:15 an einem Samstag morgen für einen Ice Dukes Match aufzustehen ist schon irgendwie hart. Das Spiel war auf 6:45 angesetzt und ich glaube nicht, dass irgendjemand in unserem Team daran Freude hatte. Naja, kann man nichts machen. Wir hatten es mit den Dragons Züri Unterland zu tun, gegen welche wir, soweit ich weiss, noch nicht gespielt haben. Trotz der frühen Zeit, kam Fabian als Coach und motivierte uns vor dem Spiel. Wir sollten Freude am Spiel haben und wir würden dann ja sehen, was dabei herauskommt. Nach dem Rücktritt von Kriesche konnten wir zum Glück Ötschi aufbieten, welcher Inlinehockeygoalie bei den SC Seuzach Dragons ist.

1. Drittel

Trotz der Uhrzeit starteten wir ziemlich gut ins Spiel. Schon in den ersten Minuten schaffte es Bidi, Schmidli und Ralph je einmal vor dem Tor ganz alleine kläglich zu vergeben. Das Spiel war aber trotzdem sehr ausgeglichen. Die Dragons hatten ein bisschen mehr Puckbesitz und waren oft in unserem Drittel. Die Dukes hatten gute Konter. Bidi schloss einen schnell ausgeführten Konter ab. Der Torhüter konnte noch knapp hinter das Tor ablenken und Schmidli konnte diesen Abpraller problemlos zum 1:0 versenken. Mit diesem Resultat gingen wir auch in die Pause.

2. Drittel

Im zweiten Drittel hatten wir deutlich weniger Spielanteile aber die Dragons konnten nicht wirklich klare Chancen herausspielen. Kurz vor Drittelsende spielte der Gegner hinter dem Tor einen Pass, welcher Bidi vor dem Tor an den Fuss prallte und ins Tor kullerte. Kurz danach nochmal eine unglückliche Situation. Der Gegner überquerte die blaue Linie und zog direkt ab. Der Puck wurde von 2 Spielern abgelenkt und landete wiederum im Tor. Ötschi war bei beiden Toren machtlos. Danach hatten wir noch einmal eine super Chance zum Ausgleich, welche wir aber nicht nutzen konnten.

3. Drittel

Im letzten Drittel wollten wir nochmal Gas geben und kamen auch zu weiteren Chancen. Ich glaube es waren nochmal 3-4 Pfostenschüsse. In diesem Drittel lief aber alles gegen uns und für den Gegner. Wir schossen jeweils an den Pfosten, der Gegner konterte und Tor. Am Schluss war die Luft ein bisschen draussen und das Spiel endete mit 1:6.

Fazit
Wir haben nicht schlecht gespielt, aber die Chancenauswertung war es. Positiv im Vergleich zum letzten Spiel ist, dass wir endlich wieder einmal ein paar vernünftige Chancen hatten. Aber momentan stecken wir definitiv in einer schwierigen Situation und wenn wir nicht bald punkten, stecken wir mitten im Abstiegskampf.

@Ötschi – Danke für’s aushelfen. Du warst eine super Halt für das Team!

Ergebnis
Ice Dukes vs HC Dragons Züri Unterlande – 1:6

Leave a Reply

Themen
Weiteres